Großveranstaltungen zu Elvis' 40. Todestag

Zum 40. Todestag Elvis Presleys rechnet Memphis mit einem Besucherrekord. Die Stadt am Mississippi zelebriert den runden Jahrestag mehr als eine Woche lang.

Die weltweite Kultwoche der Elvis-Fans dauert noch bis zum 19. August, vollgepackt mit mehr als 30 Veranstaltungen: von Gesprächen im kleinen Kreis bis zu Großkonzerten, von Autogrammstunden bis zu einem Elvis-Lauf, von Filmvorführungen bis zur Zusammenkunft mehrerer Songwriter, die für Elvis komponiert haben. Graceland erwartet, die bisher meistbesuchte Veranstaltung am 30. Todestag im Jahr 2007 zu übertreffen.

„Tribute-Artists“ geben in mehreren Wettbewerbsrunden in Elvis-Kostümen die Songs des „King of Rock ‘n‘ Roll“ zum Besten – teils verblüffend ähnlich, teils neu interpretiert. Die Gewinner werden am 18. August um 19.00 Uhr in Graceland auftreten; die Endrunde am 19. August zur selben Zeit am selben Ort schließt die Elvis Week 2017 ab.

Die Konzerte der Elvis Week kosten Eintritt; viele andere Veranstaltungen sind frei. Ein Programm mit Preisen und Links für Kartenbestellungen steht unter www.graceland.com. Dort bucht man am besten im Voraus auch eine Tour durch das eigentliche Anwesen Elvis Presleys, Graceland Mansion, zu der auch ein Besuch von Elvis Presley’s Memphis gehört. Dieses große Besucherzentrum wurde im März 2017 –  rechtzeitig vor der größten Elvis Week aller Zeiten – eingeweiht. Ebenfalls neu ist das Hotel The Guesthouse at Graceland. Die Mansion blieb unverändert.