TENNESSEE 

Der Musikstaat der USA 

Corona-News

Wichtiges über die Pandemie

Tennessee hat große Fortschritte im Kampf gegen die Pandemie gemacht. Hier lesen Sie über wesentliche Entwicklungen. Wir informieren über die Situation im Staat und in einzelnen Städten.

Stand: Mittwoch, 28. Juli, 18.00 Uhr

Übersicht

Allgemein

Tennessee ist weitestgehend zu einer Lebensweise ohne größere Corona-Einschränkungen zurück gekehrt. Der inneramerikanische Tourismus ist wieder voll angelaufen, und auch  Tennessees Attraktionen, Hotels und Restaurants sind mit nur wenigen  Einschränkungen wiedereröffnet. Noch gilt allerdings die Einreisesperre der USA für Touristen. Es gibt Signale, dass diese sehr bald fallen wird und wir hoffen sehr darauf. Diese Erwartung ändert sich auch nicht mit der Verlautbarung der U.S.-Regierung vom 26. Juli, zum jetzigen Zeitpunkt kein Datum der Wiedereröffnung für Europäer zu nennen.

Inzidenz & Impfungen

Die zuständige US-amerikanische Bundes-Impfbehörde Centers for Disease Control and Prevention berichtet, dass bis zum 27. Juli in Tennessee 44,2 Prozent der Gesamtbevölkerung ihre Erstimpfung erhalten haben,  38,9 Prozent  sind vollständig geimpft. Die New York Times, aus der die Zahlen stammen, gibt einen fortlaufend aktualisierten Überblick des Impfstatus für alle US-Staaten auf der Grundlage der CDC-Daten.

Die Sieben-Tages-Inzidenz  in Tennessee lag am 27. Juli  bei ca. 140 und steigt zurzeit schnell. 

Informationen des Staates

Eine Sonderseite des Gesundheitsministeriums informiert laufend über die Entwicklung der Corona-Pandemie in Tennessee. 

Einreiseverbot

Seit dem 14. März 2020 besteht ein Einreisestopp der USA für die meisten Europäer aus dem Schengen-Raum und der Schweiz. Die US-Behörden verlangen für alle Personen ab zwei Jahren einen negativen Coronatest, der nicht älter als drei Tage sein darf oder das Schreiben eines zugelassenen Arztes, das die Genesung von Corona innerhalb von 90 Tagen vor der Abreise belegt. Informieren Sie sich bitte aktuell auf den Corona-Seiten der US-Botschaft in Berlin, die in deutscher Sprache publiziert wird.

Rückreise

In Deutschland gilt, wie bei allen Flugreisen, die Pflicht, sich vor der Rückkehr testen zu lassen.

Schutzmaßnahmen des Staates

Schon seit dem 28. April 2021 sind sämtliche Einschränkungen seitens des Staates aufgehoben. Einige  Städte haben eigene Regeln, zu denen aber keine Maskenpflicht mehr gehört, außer in Bussen, Bahnen usw. nach den Vorschriften des CDC. Private Geschäfte aber, auch Restaurants, dürfen weiterhin das Tragen von Masken verlangen und machen von diesem Recht teilweise auch Gebrauch.

Memphis

Über die Corona-Situation in Memphis informieren Sie sich bitte in deutscher Sprache ausführlich hier

Nashville

Nashville ist weitestgehend wiedereröffnet.  Schon am 14. Mai 2021 wurden nahezu alle Einschränkungen aufgehoben. Über Einzelheiten informiert die Stadtverwaltung hier.

Es waren Forscher der Vanderbilt University, die auch mit einer Anschubfinanzierung von einer Million Dollar von Dolly Parton jenen Impfstoff der Firma Moderna entwickelt haben, von dem schon viel auch in die Europäische Union geliefert worden ist. Nashville hat einen Preis für seine besonders guten Corona-Schutzmaßnahmen erhalten.  

Attraktionen

So gut wie alle Attraktionen in Tennessee sind längst wiedereröffnet. Hier und dort bestehen noch Einschränkungen wie begrenzte Öffnungszeiten und Kapazitäten, Maskenpflicht oder die Notwendigkeit, Eintrittskarten vorab online zu buchen. Informieren Sie sich bitte auf den einschlägigen Websites.      

Nationalpark Great Smoky Mountains und State Parks

Der Great Smoky Mountains National Park ist offen. Auch die 56 State Parks in Tennessee sind schon lange wieder geöffnet, Übernachtungen sind dort möglich.

Jetzt ist es an der Zeit, die perfekte Tennessee-Reise schon einmal zu planen. Auf unseren Seiten finden Sie dafür wertvolle Informationen. Ihr Reisebüro oder Reiseveranstalter freut sich über Ihr Interesse. Bestellen Sie auch gern unser kostenloses gedrucktes Material. Und schauen Sie sich bitte in unserem Facebook-Auftritt um.