TENNESSEE 

Der Musikstaat der USA 

Corona-News

Alles über die Pandemie

Tennessee macht große Fortschritte im Kampf gegen die Pandemie. Hier lesen Sie über wesentliche Entwicklungen - auch über die wenigen noch bestehende Einschränkungen. Wir informieren über die generelle Situation im Staat und, weiter unten, auch über einzelne Städte und Attraktionen.

Stand: Dienstag, 15. Juni, 13.15 Uhr

Übersicht

Allgemein

Die USA kehren mit großen Schritten zu einer Lebensweise ohne größere Corona-Einschränkungen zurück. Der inneramerikanische Tourismus ist wieder angelaufen. Auch  Tennessee öffnet sich gerade. 

Inzidenz & Impfungen

Tennessee kommt sehr schnell voran mit dem Impfen gegen Corona. Die zuständige US-amerikanische Bundes-Impfbehörde Centers for Disease Control and Prevention berichtet, dass bis zum 14. Juni in Tennessee 40,3 Prozent der Gesamtbevölkerung ihre Erstimpfung erhalten haben,  33,6 Prozent  sind vollständig geimpft. Damit liegt die Impfquote für die Erstimpfung niedriger als in Deutschland (48,7% am 14. Juni), die für die vollständige Immunisierung aber deutlich höher (Deutschland 26,8% am 14. Juni). Die New York Times, aus der die Zahlen für die USA stammen, gibt einen fortlaufend aktualisierten Überblick des Impfstatus für alle US-Staaten auf der Grundlage der CDC-Daten.

Die Südstaaten liegen bei der Impfquote zwar am unteren Ende der USA insgesamt, wo bis zum 14. Juni 52 Prozent der Bevölkerung erstgeimpft waren und 44 Prozent bereits vollständigen Schutz hatten. Für die Sieben-Tages-Inzidenz aber gilt das nicht: Sie lag am 14. Juni mit unter 14 nur halb so hoch wie der USA-Durchschnitt. Die Inzidenzkurve verläuft weiterhin deutlich nach unten. Keiner der immer noch zahlreichen Infektions-Hotspots der USA mit Tages-Inzidenzen von über 10, also 7-Tages-Inzidenz von ca. 70, liegt in Tennessee. Bei Vergleichen der Corona-Lage zwischen einzelnen US-Staaten, noch mehr aber mit Europa, ist allerdings große Vorsicht geboten, denn die Daten werden unterschiedlich erfasst. Anfangs wurden auch in Tennessee Alte und Vorerkrankte bevorzugt geimpft. Jetzt aber hat jeder Bürger des Staates ab 12 Jahren Anspruch auf die Impfung. 

Informationen des Staates

Eine Sonderseite des Gesundheitsministeriums informiert laufend über die Entwicklung der Corona-Infektionen in Tennessee. 

Verlauf der Pandemie

In Tennessee gab es seit dem Frühjahr 2020 vorsichtige Wiedereröffnungen von Hotels, Restaurants, Einzelhandel und Attraktionen, zeitweise mit erheblichen Einschränkungen,  die von den Infektionszahlen abhingen. Der Sommer 2020 verlief mit geringer Inzidenz. Nur im Juli und August 2020 kam es zu einem zwischenzeitlichen Anstieg mit anschließendem Rückgang. Nach einem starken Anstieg im Herbst und Höchststand zur Jahreswende  zeigte die Kurve der Neuinfektionen in Tennessee wieder sehr steil nach unten und hat bereits seit zwei Monaten wieder den Tiefstand noch unter dem vom Sommer 2020 unterschritten.

Einreiseverbot

Seit dem 14. März 2020 besteht ein Einreisestopp der USA für die meisten Europäer aus dem Schengen-Raum und der Schweiz. Seit dem 26. Januar 2021 verlangen die US-Einreisebehörden für alle Personen ab zwei Jahren einen negativen Coronatest, der nicht älter als drei Tage sein darf oder das Schreiben eines zugelassenen Arztes, das die Genesung von Corona innerhalb von 90 Tagen vor der Abreise belegt. Informieren Sie sich bitte aktuell auf den Corona-Seiten der US-Botschaft in Berlin, die in deutscher Sprache publiziert wird.

Reisewarnung der deutschen Regierung

Die USA Reisewarnung der deutschen Bundesregierung für die USA ist aufgehoben. Das Land gilt nicht mehr als Corona-Risikogebiet. Weiterhin besteht aber wie bei allen Flugreisen Pflicht, sich vor der Rückkehr testen zu lassen.

Schutzmaßnahmen des Staates und der Tennessee Pledge

Bereits am 24. April 2020 hat Tennessees Gouverneur Bill Lee  entschieden, dass die meisten Geschäfte in 89 der 95 Counties von Tennessee ab 1. Mai 2020 wieder öffnen durften. Seit dem 28. April 2021 sind sämtliche Einschränkungen seitens des Staates aufgehoben, wie sie der jetzt nicht mehr gültige Maßnahmenplan Tennessee Pledge festgelegt hatte. 

Eigene Regeln der großen Städte

In fünf Counties sind eigene Strategien und Einschränkungen in Kraft. Es handelt sich um: Shelby (mit Memphis), Madison (mit Jackson, nicht aber Brownsville), Davidson (mit Nashville), Hamilton (mit Chattanooga) und Sullivan (mit Kingston und dem Tennessee-Teil von Bristol). Die Städte haben nicht mehr die Autorität, eine allgemeine Maskenpflicht im öffentlichen Raum zu verfügen. Private Geschäfte aber, auch Restaurants, dürfen dies weiterhin und machen davon teilweise auch Gebrauch.

Memphis

Über die Corona-Situation in Memphis informieren Sie sich bitte in deutscher Sprache ausführlich hier

Nashville

Nashville befindet sich in der letzten Phase seiner Wiedereröffnung.  Es gelten nur noch wenige Einschränkungen. Über Einzelheiten informiert die Stadtverwaltung hier.

Nashvilles Wiedereröffnung lief unter dem Programm "Good to Go". Das Verkehrsbüro der Stadt und die Universitätsklinik der renommierten Hochschule Vanderbilt beraten und zertifizieren Geschäfte aller Art, die Touristen bedienen, auch Musikclubs und Einzelhandel. Dieses Programm startete das erste seiner Art in den USA. Es waren Forscher der Vanderbilt University, die auch mit einer Anschubfinanzierung von einer Million Dollar von Dolly Parton jenen Impfstoff der Firma Moderna entwickelt haben, von dem jetzt viel in die Europäische Union geliefert wird. Nashville hat kürzlich einen Preis für seine besonders guten Corona-Schutzmaßnahmen erhalten.  

State Parks

Auch die 56 State Parks in Tennessee sind schon lange wieder geöffnet, Übernachtungen sind möglich. Kleine Festivals mit Abstandsregeln gibt es dort wieder.

Weitere Corona-News

Hier einige weitere, keineswegs vollständige Nachrichten, die uns erreicht haben. Für sämtliche Wiedereröffnungen unten gelten Einschränkungen:

Bristol

Chattanooga

  • Das Tennessee Aquarium in Chattanooga ist geöffnet. Bis 11.00 Uhr gilt Maskenpflicht ab fünf Jahren, danach nicht mehr. Das Personal trägt Maske. So soll es Menschen, die sich gefährdet sehen, Sicherheit bei einem Besuch früh am Tag gegeben werden.  Um Wartezeiten zu vermeiden, empfiehlt das Aquarium den Vorab-Kauf von Eintrittskarten online.
  • Rock City Gardens bei Chattanooga, die auf dem Staatsgebiet von Georgia liegen, sind geöffnet. Von nicht Geimpften wird erwartet, dass sie eine Maske tragen. Geeimpften bleibt es selbst überlassen, ob sie eine Maske tragen möchten.

Manchester

  • Bonnaroo, das große Rock-Festival im Woodstock-Stil in Manchester, war für 2020 abgesagt worden. Das nächste Bonnaroo ist für den 2. bis 5. September 2021 geplant. Die Vier-Tages-Karten sind ausverkauft. Neuerdings gibt es auch in den Monaten dazwischen Konzerte auf der Farm.

Memphis

Nashville

Smoky Mountains

  • Der Great Smoky Mountains National Park ist offen.
  • In Sevier County, zu dem auch Gatlinburg, Pigeon Forge und Sevierville gehören, gilt keine generelle Maskenpflicht mehr. Die einzelnen Attraktionen, Restaurants und anderen Geschäfte dürfen aber von ihren Kunden verlangen, eine Maske zu tragen. 
  • Der Themenpark Dollywood in Pigeon Forge und die Ferienhäuser Dollywood’s Smoky Mountain Cabins sind geöffnet. Auch der Wasserpark Splash Country hat jetzt, nach der Winterpause, wieder eröffnet.
  • Die Dinner-Show Pirates Voyage in Pigeon Forge ist geöffnet.
  • Die Dinner-Reitershow Dolly Parton's Stampede in Pigeon Forge ist geöffnet.
  • Das Dinner-Theater Paula Deen's Lumberjack Feud in Pigeon Forge und der dazugehörige Adventure Park sind geöffnet.
  • Eine Sonderseite von Pigeon Forge sammelt Informationen über die Auswirkungen von Corona auf Attraktionen und Veranstaltungen in der Stadt.
  • Auch die Nachbarstadt Sevierville informiert.
  • Der Themenpark Anakeesta in Gatlinburg ist geöffnet.

Jetzt ist es an der Zeit, für das Leben nach Corona die perfekte Tennessee-Reise zu planen. Auf unseren Seiten finden Sie dafür wertvolle Informationen. Ihr Reisebüro oder Reiseveranstalter freut sich über Ihr Interesse. Bestellen Sie auch gern unser kostenloses gedrucktes Material. Und schauen Sie sich bitte in unserem Facebook-Auftritt um.